Beiträge mit Schlagwörtern: Übergänge

Trans* und Elternschaft

von Rix Das Thema Trans* und Elternschaft ist ein Thema, welches bisher kaum Beachtung gefunden hat, leider auch nicht im Kontext von Debatten zu feministischen Perspektiven auf Elternschaft. Trans* Eltern mitzudenken ist noch weit weg von selbstverständlich sein. Oftmals gibt

Trans* und Elternschaft

von Rix Das Thema Trans* und Elternschaft ist ein Thema, welches bisher kaum Beachtung gefunden hat, leider auch nicht im Kontext von Debatten zu feministischen Perspektiven auf Elternschaft. Trans* Eltern mitzudenken ist noch weit weg von selbstverständlich sein. Oftmals gibt

Über das tägliche Scheitern

von Karin Karin beschäftigt sich in ihrem Text mit dem Versuch, die Realität mit der eigenen Idealwelt in Einklang zu bringen. Auch wenn sie dieses Scheitern oft als frustrierend empfindet, versucht sie ihren Fokus auf das zu lenken, was gelungen

Über das tägliche Scheitern

von Karin Karin beschäftigt sich in ihrem Text mit dem Versuch, die Realität mit der eigenen Idealwelt in Einklang zu bringen. Auch wenn sie dieses Scheitern oft als frustrierend empfindet, versucht sie ihren Fokus auf das zu lenken, was gelungen

Manchmal habe ich Angst vor dem Unsichtbar-Werden …

von Cornelia Ältere Frauen* und Mütter teilen ein ähnliches Los. Sie sind in vielen gesellschaftlichen Diskursen – auch in feministischen – nicht präsent. Gleichzeitig ist ihr Sein per se nicht gut genug: dem Älter-Werden wie dem Mutter-Werden muss durch Sport, gesunde Ernährung

Manchmal habe ich Angst vor dem Unsichtbar-Werden …

von Cornelia Ältere Frauen* und Mütter teilen ein ähnliches Los. Sie sind in vielen gesellschaftlichen Diskursen – auch in feministischen – nicht präsent. Gleichzeitig ist ihr Sein per se nicht gut genug: dem Älter-Werden wie dem Mutter-Werden muss durch Sport, gesunde Ernährung

Dass man so viel reinsteckt, das hätte ich mir nicht gedacht.

Vor neun Monaten hat A. ihre erste Tochter K. bekommen. Sie ist 33 Jahre alt und lebt in Wien. Antonia hat mir ihr über den Übergang zum Muttersein gesprochen. Antonia: Ich möchte gerne mit dir über den Übergang vom Leben

Dass man so viel reinsteckt, das hätte ich mir nicht gedacht.

Vor neun Monaten hat A. ihre erste Tochter K. bekommen. Sie ist 33 Jahre alt und lebt in Wien. Antonia hat mir ihr über den Übergang zum Muttersein gesprochen. Antonia: Ich möchte gerne mit dir über den Übergang vom Leben

Und manche Frauen sind auch Mütter. Eine Fotoserie.

  von Gabriela Guganovic Porträt einer Frau als Mutter [Originaltitel der Serie: Portrait of a Woman as a Mother] – diese Bilder sind Nachforschungen über und Erkundungen zu Mutterschaft. Die Fotografien präsentieren Frauen mit ihren Kindern, zum einen um aufzuzeigen, wie es aussieht,

Und manche Frauen sind auch Mütter. Eine Fotoserie.

  von Gabriela Guganovic Porträt einer Frau als Mutter [Originaltitel der Serie: Portrait of a Woman as a Mother] – diese Bilder sind Nachforschungen über und Erkundungen zu Mutterschaft. Die Fotografien präsentieren Frauen mit ihren Kindern, zum einen um aufzuzeigen, wie es aussieht,

Grenzen.los?

von Kristin Es wackelt, kracht und sortiert sich neu: Pubertät ist ein wenig so, als würden sich die Kontinentalplatten verschieben, mit ähnlichen Konsequenzen für alle Beteiligten. Kristin macht sich Gedanken zu den neuen Herausforderungen für die Familie, wenn Kinder zu Teenagern werden.

Grenzen.los?

von Kristin Es wackelt, kracht und sortiert sich neu: Pubertät ist ein wenig so, als würden sich die Kontinentalplatten verschieben, mit ähnlichen Konsequenzen für alle Beteiligten. Kristin macht sich Gedanken zu den neuen Herausforderungen für die Familie, wenn Kinder zu Teenagern werden.

… doch das Seepferdchen-Modell?

von M. „Wär‘ ich gern ein Seepferdchen oder ein Schnabeltier? Beides Tiere, die es scheinbar besser drauf haben mit ‚Männlein‘, ‚Weiblein‘ und ‚Körperverantwortung bei der Reproduktion‘. Eierlegen statt Wochenbett?“ – M. erzählt von der Zeit zwischen dem Ende ihrer ersten Schwangerschaft, dem Wochenbett, der Trauer

… doch das Seepferdchen-Modell?

von M. „Wär‘ ich gern ein Seepferdchen oder ein Schnabeltier? Beides Tiere, die es scheinbar besser drauf haben mit ‚Männlein‘, ‚Weiblein‘ und ‚Körperverantwortung bei der Reproduktion‘. Eierlegen statt Wochenbett?“ – M. erzählt von der Zeit zwischen dem Ende ihrer ersten Schwangerschaft, dem Wochenbett, der Trauer