Beiträge mit Schlagwörtern: Sommer

„Einfach reisen“. New York

Eine New York-Reise ist immer etwas Besonderes. Auch für Mareice: Fünf Jahre lang – seit den Kindern – hatte sie keine weitere Reise mehr unternommen. Sie nimmt die Hochzeit eines befreundeten Paares zum Anlass, sich – nach längerem Hin und

„Einfach reisen“. New York

Eine New York-Reise ist immer etwas Besonderes. Auch für Mareice: Fünf Jahre lang – seit den Kindern – hatte sie keine weitere Reise mehr unternommen. Sie nimmt die Hochzeit eines befreundeten Paares zum Anlass, sich – nach längerem Hin und

Sonn!tag. Eine autobiographische Skizze

  Mit ihrem literarischen Beitrag, einer kleinen autobiographischen Skizze über einen Sonntag zuhause am Land, macht Angelika den Anfang unserer umstandslos-Sommerausgabe zum Thema „daheim/nicht-daheim“ – ein Sonntag im Garten zwischen Familie, Erholung, Arbeit, Alltag und (feministischer) Reflexion über deren Verwobenheit.  von Angelika Da

Sonn!tag. Eine autobiographische Skizze

  Mit ihrem literarischen Beitrag, einer kleinen autobiographischen Skizze über einen Sonntag zuhause am Land, macht Angelika den Anfang unserer umstandslos-Sommerausgabe zum Thema „daheim/nicht-daheim“ – ein Sonntag im Garten zwischen Familie, Erholung, Arbeit, Alltag und (feministischer) Reflexion über deren Verwobenheit.  von Angelika Da

Editorial: sommer.

Sommer ist Ferienzeit. Urlaubszeit. Reisezeit. Der Sommer hat ein anderes Tempo als die restlichen Jahreszeiten. Viele fahren weg. Mit und ohne Kinder. Viele wollen weg. Nicht nur im Sommer. Wegfahren heißt gleichzeitig nicht-daheim sein. Oder? Was macht ein Zuhause aus?

Editorial: sommer.

Sommer ist Ferienzeit. Urlaubszeit. Reisezeit. Der Sommer hat ein anderes Tempo als die restlichen Jahreszeiten. Viele fahren weg. Mit und ohne Kinder. Viele wollen weg. Nicht nur im Sommer. Wegfahren heißt gleichzeitig nicht-daheim sein. Oder? Was macht ein Zuhause aus?

Editorial: Sommeredition

Unsere diesjährige Sommeredition hat keinen Themenschwerpunkt, sondern beinhaltet Texte aus den verschiedensten Ecken feministischer Mutter*schaft. Eigentlich wollten wir über den Sommer drei Monate ein bisschen reduziertes Programm machen. Mehr Eis essen, abkühlen und untertauchen. Aber Aufrufe und Anfragen brachten uns

Editorial: Sommeredition

Unsere diesjährige Sommeredition hat keinen Themenschwerpunkt, sondern beinhaltet Texte aus den verschiedensten Ecken feministischer Mutter*schaft. Eigentlich wollten wir über den Sommer drei Monate ein bisschen reduziertes Programm machen. Mehr Eis essen, abkühlen und untertauchen. Aber Aufrufe und Anfragen brachten uns

Ich wünschte, wir könnten füreinander da sein…

von M. Die Hände voller Erde, der Balkonkasten in froher Erwartung von Radieschen, Kresse und Salat, denke ich an meine Oma. Was hätte ich sie fragen wollen? Was hätte ich ihr gern gesagt? Vor allem hätte ich sie gern in

Ich wünschte, wir könnten füreinander da sein…

von M. Die Hände voller Erde, der Balkonkasten in froher Erwartung von Radieschen, Kresse und Salat, denke ich an meine Oma. Was hätte ich sie fragen wollen? Was hätte ich ihr gern gesagt? Vor allem hätte ich sie gern in

Hinaus. Welt und Umgebung erobern

Liebe Leser*innen, umstandslos gibt es nun seit mittlerweile fast einem halben Jahr und wir freuen uns darüber, wie freundlich wir willkommen geheißen wurden, über die vielen tollen Texte unserer (Gast-)Autor*innen und das Feedback dazu. Wir nutzen die Sommermonate für ein

Hinaus. Welt und Umgebung erobern

Liebe Leser*innen, umstandslos gibt es nun seit mittlerweile fast einem halben Jahr und wir freuen uns darüber, wie freundlich wir willkommen geheißen wurden, über die vielen tollen Texte unserer (Gast-)Autor*innen und das Feedback dazu. Wir nutzen die Sommermonate für ein