Schwangerschaft Tag Archive

Elternativgesellschaft

Zur Aktualität der Abtreibungsfrage in Österreich

Von Miriam Gertz Schwangerschaftsabbrüche sind in Österreich ein Tabu – und die Tabuisierung verschärft sich. Seit die Frauenbewegung in den 70er Jahren zumindest den Kompromiss der Fristenlösung erkämpfte, hat die Politisierung und die Aufmerksamkeit für das Thema in Österreich (wie auch in Deutschland bis zur aktuellen Diskussion um den § 219a StGB) nachgelassen. Die meisten […]

Read More

meinung

“Kinderkotze, Politik und Liebe”: Manifest einer nervigen Schwangeren

Kolumne und Rezension von Maren Hpunkt Unerfüllter Kinderwunsch, Ängste und Komplikationen in der Schwangerschaft oder der Verlust eines Kindes sind und bleiben ein Tabu, nicht nur in der bürgerlichen Mehrheitsgesellschaft. Trauen wir uns, dieses Tabu zu brechen! Gedanken zum kürzlich erschienenen Buch „Nicht nur Mütter waren schwanger“. Ich stelle mich jetzt einfach mal hin und […]

Read More

kultur

Carpe Fucking Diem. Fotografien von Elina Brotherus.

Die finnische Künstlerin Elina Brotherus hat ihren jahrelangen Versuch, schwanger zu werden, fotografisch begleitet. Die Bilder sind in dem 156-seitigen Fotobuch “Carpe Fucking Diem” erschienen. umstandslos hat darin geblättert.   von Cornelia Im Hintergrund eine verschwommene Silhouette. Vorne peitscht Regen auf das sich aufbäumende Meer. Gleich das erste Bild des Fotobuches “Carpe Fucking Diem” von […]

Read More

ElternativgesellschaftMuttermythen

Schwanger werden und Technologie: Wie Social Freezing alte Rollenbilder neu zementiert

Jen hat über die gesellschaftlichen Auswirkungen der Präservation von Eizellen auf den Mutter*wunsch und potenzielle Stigmata geforscht. Für ihre Masterarbeit hat sie vier Frauen, die sich noch kaum mit der Technologie auseinandergesetzt haben, einen trans Mann, der schwanger werden möchte, sowie eine Frau, die bereits ihre Eizellen hat präservieren lassen, befragt. In ihrem Text berichtet […]

Read More

Sommer Edition

Der Wunsch, der nicht weggeht

Anna wünscht sich ein Kind. Dafür in einer romantischen Zweierbeziehung zu leben möchte sie nicht. Warum es nicht so einfach ist alleine ein Kind zu bekommen und welche Hürden sie diesbezüglich erlebt, beschreibt sie in ihrem Text, der erstmals im Sommer 2016 auf umstandslos erschien. Annas Text habe ich für unsere golden-Ausgabe ausgewählt, weil er […]

Read More

So ist das. Und so auch

Feministisch schwanger = widerständig schwanger?!

Ich habe die Freude, die Texte für die umstandslos “golden” Ausgabe im September auszuwählen und möchte mit “feministische schwanger = widerständig schwanger” von Emma G. beginnen. Der Text erschien erstmals in der Ausgabe “widerständig” im Oktober 2016. Er ist mir als sehr bereichernd in Erinnerung geblieben, weil Emma so schön beschreibt, was es bedeutet sich […]

Read More

Sommer Edition

Kambodscha oder Cuxhaven – Schwanger in der Urlaubszeit

von M. Irgendetwas Großes hinter dem Haus macht sehr laute, sehr grässliche Geräusche. Als würde man eine Trompete in einer Gießkanne foltern. Die Eselherde chillt im Schatten. Mit gelegentlichem schreien. Ein Teil von mir wäre gern eine dieser heftig coolen Schwangeren, die noch im 9. Monat durchs ländliche Indien fährt oder mit weißen Haien taucht. […]

Read More

So ist das. Und so auchSommer Edition

Geborgen gebären. In der alten Heimat.

  Eine Geburt ist ein aufregendes, unvorhersehbares Erlebnis. Ein Grund nach Hause zu kommen, findet Josi und erzählt in ihrem Text, warum sie ihr Kind nicht in der vorübergehenden Wahlheimat Mexiko, sondern in ihrer alten Heimat in Europa zur Welt bekommen möchte. von Josi Eine unbefristete Aufenthaltsgenehmigung in Mexiko, die sollte es zur Belohnung geben. […]

Read More

So ist das. Und so auch

Leben im Kampfmodus

Kind, Uni, Lohnarbeit, Trans*Elternschaft und Neurodiversität – Noams Text erzählt von einem Leben mit dunklen Stunden und schweren Lernprozessen, aber auch von der Freude darüber, weitergemacht zu haben.  von Noam Wie viele andere in meinem Leben kämpfe ich hauptsächlich mit depressiven Episoden, manchmal rutscht meine Stimmung jedoch auch in das genaue Gegenteil. Ich werde sehr energetisch und […]

Read More

So ist das. Und so auch

… doch das Seepferdchen-Modell?

von M. “Wär’ ich gern ein Seepferdchen oder ein Schnabeltier? Beides Tiere, die es scheinbar besser drauf haben mit ‘Männlein’, ‘Weiblein’ und ‘Körperverantwortung bei der Reproduktion’. Eierlegen statt Wochenbett?” – M. erzählt von der Zeit zwischen dem Ende ihrer ersten Schwangerschaft, dem Wochenbett, der Trauer dabei und danach und der Vorbereitung aufs erneute Schwangerwerden. Ich wünsche mir ein Haus voller […]

Read More