Beiträge mit Schlagwörtern: Kinderliteratur

#rassistischeBibi oder: Das feuerrote Nashhorn, ein Kolonialmärchen

von Maria Dieser Text ist eigentlich schon längst überfällig und sollte ursprünglich auf meinem eigenen Blog veröffentlicht werden, ich bin froh, dass jetzt hier nachholen zu können. „Guck mal Mama vielleicht ist das ja gut.“ Ich habe schon an anderer

#rassistischeBibi oder: Das feuerrote Nashhorn, ein Kolonialmärchen

von Maria Dieser Text ist eigentlich schon längst überfällig und sollte ursprünglich auf meinem eigenen Blog veröffentlicht werden, ich bin froh, dass jetzt hier nachholen zu können. „Guck mal Mama vielleicht ist das ja gut.“ Ich habe schon an anderer

„Wo ist Emil?“ vs. „Hier in den Bergen“

Aufklappen! “Wo ist Emil?” von John Chambers und Dorothea Tust Bilderbuch, ca. ab 2 ½ Jahren Die Story: Der Kindergartentag, an dem Emil beschließt, einfach nicht da zu sein. Sein bester Freund Joris behauptet das jedenfalls, obwohl Emil schon Fußball

„Wo ist Emil?“ vs. „Hier in den Bergen“

Aufklappen! “Wo ist Emil?” von John Chambers und Dorothea Tust Bilderbuch, ca. ab 2 ½ Jahren Die Story: Der Kindergartentag, an dem Emil beschließt, einfach nicht da zu sein. Sein bester Freund Joris behauptet das jedenfalls, obwohl Emil schon Fußball

Winnie, Bob und Moritz Moppelpo. Sexismus in Kinderbüchern

von Cornelia Die Mama kocht, der Papa liest Zeitung. Die Mama schiebt den Kinderwagen, der Papa mäht den Rasen – nicht immer liegen Geschlechterrollen und sexistische Stereotype in der Kleinkind-Literatur so klar erkennbar auf der Hand wie in diesen Beispielen.

Winnie, Bob und Moritz Moppelpo. Sexismus in Kinderbüchern

von Cornelia Die Mama kocht, der Papa liest Zeitung. Die Mama schiebt den Kinderwagen, der Papa mäht den Rasen – nicht immer liegen Geschlechterrollen und sexistische Stereotype in der Kleinkind-Literatur so klar erkennbar auf der Hand wie in diesen Beispielen.