interview

Interview. Julia

  Wie würdest du deine familiäre Situation beschreiben? Ich bin Teil einer vierköpfigen Familie, bestehend aus meinem Freund, mir und unseren Kindern: K1 ist fünf Jahre alt und K2 ist zwei Jahre alt. Ich habe einen Bruder, der mit seiner Familie in München lebt. Meine Eltern leben in meinem Heimatdorf im Süden Deutschlands. Die Eltern […]

Read More

kultur

Gefangen im Übungszyklus (Vorabdruck)

Im Oktober 2018 erscheint der Sammelband „Nicht nur Mütter waren schwanger – unerhörte Perspektiven auf die vermeintlich natürlichste Sache der Welt“ im Verlag edition assemblage. Er will im Alltag überhörten Stimmen zu Kinderwunsch, Schwangerschaft und Eltern-Sein Raum geben. Themen wie Fehlgeburt, Abtreibung, Reproduktionsmedizin und Pränataldiagnostik werden genauso verhandelt, wie altersuntypische oder queere Kinderwünsche, trans Schwangerschaften […]

Read More

kultur

Carpe Fucking Diem. Fotografien von Elina Brotherus.

Die finnische Künstlerin Elina Brotherus hat ihren jahrelangen Versuch, schwanger zu werden, fotografisch begleitet. Die Bilder sind in dem 156-seitigen Fotobuch „Carpe Fucking Diem“ erschienen. umstandslos hat darin geblättert.   von Cornelia Im Hintergrund eine verschwommene Silhouette. Vorne peitscht Regen auf das sich aufbäumende Meer. Gleich das erste Bild des Fotobuches „Carpe Fucking Diem“ von […]

Read More

meinung

„widerständig“: Schafft 1, 2, 3, viele Mammi-Gangs!!!

Kolumne von Emma Goldbitch Wer mit Kindern lebt, diese beim Aufwachsen begleiten darf und halbwegs emotional intelligent ist, kapiert rasch eins: Ratschläge, die bei meinem Kind helfen, sinnvoll sind oder waren, uns als Eltern weitergebracht oder schlicht das Leben vereinfacht haben, sind niemals 1 zu 1 auf andere Kinder, Situationen oder Lebensrealitäten umlegbar. Konkret: Gib […]

Read More

kultur

So schön wie die Zeiten nie waren. Eine Satire.

Weltweit sind autoritäre, autokratische und streng patriarchalische Positionen auf dem Vormarsch. Wir blicken auf sie im Zerrspiegel – eine Satire über das schöne Sandkastenspiel von Macht und Elternschaft. von pitz   Chor, mit Panflöten ausgestattet Die Mütter sind aus der Tiefe gekommen, aus dem Keller emporgestiegen. Sie haben Kompott in Einweckgläsern mitgebracht. Jetzt sitzen sie […]

Read More

meinung

Alles neu. Macht der Mai.

In den letzten Jahren war umstandslos vor allem eine Plattform, um Erfahrungen mit Mutter- und Elternschaft einen Raum zu geben, die im Mainstream-Diskurs keinen fanden. Wir schufen einen Ort für Betroffene, um Traumatisches, Überraschendes, Ärgerliches und Schönes zu äußern. Das war gut. Und das war wichtig. Jetzt aber wollen wir den Fokus anders setzen. Wir […]

Read More

gesellschaftMuttermythen

Wir sind müde. Wir sind wütend. Wir sind immer noch solidarisch.

Bevor wir mit umstandslos in ein neues Kleid schlüpfen, schließen wir vom Redaktionsteam die aktuelle Ausgabe mit diesem Kommentar zur Situation von Müttern und Eltern in unserer Gesellschaft ab, der gleichzeitig den Weg in die Zukunft unseres Magazins weisen soll. Wir sind wütend. (Catherine) D. ist Meisterin eines Handwerks. Als sie das erste Kind bekommt, leitet sie […]

Read More

Elternativgesellschaft

Queering Family: Queering Resistance

[deutsche Übersetzung folgt unten] Kathryn Fischer alias Mad Kate describes in her text  what queering family means to her. How she found her way in doing so and continues to find it decision by decision. She argues that it is not enough to deny heteronormative forms, but advocates understanding each relationship, each person, as a […]

Read More

So ist das. Und so auch

Loslassen

Die erste Reise ohne Kind unserer anonymen Autorin sollte eine Reise „nur für mich“ werden, ein Abschließen mit dem Alltag und ein (vorübergehendes) Ausbrechen. Schließlich wurde daraus auch eine Reise in die Vergangenheit. von anonym Eigentlich hatte ich ja anderes vor. Herumreisen, ein bisschen Wandern, viel Fotografieren. Es sollte mein erster Urlaub ohne Kind sein. […]

Read More

kulturMuttermythen

"Bis in alle Ewigkeit?" – Eine Fotoserie.

Franziska setzt sich in verschiedenen Fotoarbeiten mit dem Fruchtbarkeitsmythos in der Kunst auseinander. Für umstandslos zeigt sie ihre Arbeiten rund um „den Granatapfel“ und seine Fruchtbarkeitssymbolik. von Franziska Burkhardt Ich bin seit vier Jahren Mutter. Seitdem durchlebe ich verschiedene Phasen und stelle mir immer wieder Fragen. Vor allem Fragen zum „großen“ Mythos der Mutter. Dieser Mythos […]

Read More