Aufklappen | Zuklappen

Aufklappen | Zuklappen

The good mother myth

von Cornelia Avital Norman Nathman (Hg., 2014). The good mother myth. Berkeley: Seal Press. (Unentgeltlich zur Verfügung gestelltes Rezensionsexemplar) Das bislang nur auf Englisch erschienene Buch “The good mother myth” ist eine Sammlung von 35 Essays, die unterschiedliche Perspektiven auf Eltern- und speziell Mutterschaft werfen – und zwar abseits vom Mainstream-gestützten Mythos der “guten Mutter”.  […]

Read More

Aufklappen | Zuklappen

"Embodying well-being oder wie man sich trotz allem wohl fühlen kann" von Julie Henderson

von Martina    Vor dem Lesen der Rezension bitte ich Euch, eine kurze Pause zu machen, um darüber nachzusinnen, was IHR jeweils mit Wohlgefühl verbindet. Und dann zu vergleichen.   Für Julie Henderson ist Wohlgefühl erstens eine Erfahrung, die körperlich verankert ist, aber nicht rein körperlich erlebt wird. (Ich würde das z.B. vergleichen mit dem, wie […]

Read More

Aufklappen | ZuklappenSommer Edition

Rike Drust: Familiensafari

von Antonia Rike Drust hat nach Muttergefühle Gesamtausgabe ein „überaus freches, komisches Roadmovie“ (Klappentext) mit dem Titel Familiensafari geschrieben. Der Roman handelt von einer Familie, die dem Idealbild der deutschen Mittelschichtsfamilie wohl sehr nahe kommt. Vater Alexander ist Fotograf und betreibt einen eigenen Laden, Mutter Jutta arbeitet in der Bank und die beiden Teenagerkinder Lars und […]

Read More

Aufklappen | ZuklappenSommer Edition

Aufi aufn Berg

von Cornelia Mein zweieinhalbjähriges Stadtkind war lange Zeit der Natur abseits eingezäunter Spielplätze gegenüber recht skeptisch. Barfuß im Gras? Niemals! Marienkäfer-Beobachtungen am Arm? Oh, nein! Eine Wasserschlacht am Fluss? Träumst du? Und auch, wenn ich dem “Natur-ist-das-Wichtigste-einer-Kindheit”-Dogma nicht anhänge, so hat mich das doch irgendwie traurig gemacht. Nachdem das Kind also im ersten Lebensjahr nur die […]

Read More

Aufklappen | Zuklappenkultur

Gertraud Klemm: Herzmilch

von Antonia Die österreichische Autorin Getraud Klemm beschreibt in ihrem Romen “Herzmilch” die Sozialisation ihrer Ich-Erzählerin über einen Zeitraum von etwa 30 Jahren. Von der Kindheit und dem Aufwachsen, bis zum Erwachsenenleben anaylsiert sie dabei schonungslos, was es für Frauen und Mädchen bedeutet sich in einer patriarchalen Welt zu entwickeln und einen Platz zu finden. […]

Read More

Aufklappen | Zuklappen

Zur Guten Nacht: "Elsa und der Bär"

von Cornelia “Elsa und der Bär”, Adrien Albert, Moritzverlag/Frankfurt, 2011. Vom Verlag empfohlen ab 3 Jahren; Originaltitel: “Cousa” Es ist nur eine Phase – das Mantra unter den Mantren der Eltern. Ewig lang gezogenes Zur-Ruhe-Kommen im Bett war bei uns eine jener Phasen, die sich anfühlte wie der neue Dauerzustand. Ein Ritual, ein Plan, eine […]

Read More

Aufklappen | Zuklappen

Schreimutter

von Martina  “Schreimutter” von Jutta Bauer, Verlag Beltz und Gelberg, erste Auflage 1998, als MinimaX-Ausgabe ISBN 978-3-407-76118-7 “Schreimutter” von Jutta Bauer vermittelt in einem Bilderbuch für ganz Kleine zwei aufeinander bezogene Botschaften: 1. Wenn Mama schreit, ist das traumatisierend. 2. Aber Mama ist eine gute Mama und macht alles wieder heil. Das ist eine verzwickte […]

Read More

Aufklappen | Zuklappen

Mütter in Serie

von Cornelia Statt Bücher gibt es dieses Mal Serien – Ein- und Ausschalten statt Auf- und Zuklappen. Spoiler-Warnungen sind deshalb vermutlich angebracht, aber trotzdem nicht wirklich notwendig, da jeweils “nur” und nicht viel mehr als eine Schwangerschaft verraten wird. Dabei wiederum ist bereits eine mögliche Aufzählung der betroffenen Serien der ganze Spoiler, weshalb es bei einem “Seid […]

Read More

Aufklappen | Zuklappen

Die Fremde

von Catherine Umay kann nicht mehr. Gemeinsam mit ihrem Sohn verlässt sie ihren gewalttätigen Ehemann Kemal, mit dem sie bislang in dessen Elternhaus irgendwo in der Türkei gelebt hat, und kehrt zurück zu ihrer Familie nach Berlin. Dort wird sie zunächst freudig empfangen; Mutter, Schwester und kleiner Bruder sind entzückt, Umay und den fünfjährigen Cem […]

Read More

Aufklappen | Zuklappen

Hands up: Rotkäppchen, Dackel und der Wolf

von Sus Filme zu besprechen, die nicht in jeder Videothek und bei der nächsten Buchhändlerin frei verfügbar sind, ist blöd, ich weiß, und ich machs trotzdem. Ich komme gerade vom 26. Dresdner Kurzfilmfestival, bin dort ohne große Umschweife von „Rotkäppchen, Dackel und der Wolf“ infiziert worden und stelle ihn hier gleich vor. Der Film ist […]

Read More