Autor_innen

Nachstehend eine alphabetisch sortierte Liste aller regelmäßigen Autor_innen (1) und Gastautor_innen (2) sowie aller anonym erschienenen Beiträge (3) und unserer Expert_innen-Ratschläge (4):

(1) AUTOR_INNEN-KOLLEKTIV

Anne Bonnie: Gründerin des Vereins Raben-Mütter, Verein alleinstehender Mütter

Angelika: 51 Jahre alt, promoviert, Auslandsstudienaufenthalte, öffentlicher Dienst, drei Töchter (20, 18 und 9 Jahre) und seit der Schulzeit Feministin!

Anna Lisa: Im Redaktionsteam. 1989 geboren. Mutter von zwei Kindern (2012 und 2013). Verheiratet mit dem Kindsvater. Fotografin. www.annalisachang.com

Antonia: Im Redaktionsteam. 1980 geboren. Bloggerin (Feministmum). Twitter: @feministmum. 1 Tochter (2011) 1 Tochter (2016). Lebt in Wien, mit Vater des Kindes in Beziehung. Weiß. Able bodied.

Catherine: Mitbegründerin von umstandslos. Im Redaktionsteam. Bloggerin (Catzenkind). 1985 geboren. 1 Sohn (2011). 1 Tochter (2015). Lebt in einem winzigen Dorf. Mit dem Kindsvater in Beziehung. Yogalehrerin. Weiß. Able bodied.

Claudia [ Beraterin bei Ehe ohne Grenzen]:

Cornelia: Mitbegründerin von umstandslos. Im Redaktionsteam. Geboren 1982, ein Kind (2011), in Beziehung mit dem Kindsvater, lebt in Wien, arbeitet in Print und Online als freie Journalistin und Texterin. Weiß. Twitter: @co_g.

Daniela: Soziologin, Feminist*in, Mutter, Tochter, Freundin, Künstlerin u.v.m. More: www.danielajauk.com

Elisa-Marlene: 1981 geboren. 1 Sohn (2005), 1 Tochter (2007). Alleinerziehend. Mit dem getrennten Papa in regelmäßigem Kontakt. Soziologiestudentin mit Stipendium, die mit Plasmaspenden oder auch Flohmarktverkauf die Kasse aufbessert, um sich durchzuwurschteln.

Eva: 1978 geboren. 1 Tochter (2007), 1 Sohn (2011). Ganz klassisch verheiratet. Arbeitet an der Uni.

Ina: 1985 geboren. Bloggerin (Unsichtbares). 1 Kind (2011). Lebt in Mannheim. Mit Vater vom Kind verheiratet. Cis, weiß, hetero lebend, able bodied. Studentin beurlaubt, gelegentlich als Dozentin (Software) tätig.

Jeanna: 1980 geboren. Journalistin, Feministin, Belarussin. Wohnt mit ihrer Familie in Berlin, erzieht zwei Kinder und liebt einen Mann. Schreibt gerne zu den Demokratieprozessen in Ex-Sowjetunion, über Gender, New Media und Menschenrechte. Manchmal wird der Drang stärker, als ihr Wille, dann bloggt sie auch über ihre Kids und postet Katzen-Fotos (baerin.com)

Karin: 1985 geboren, Sozialpädagogin, Studentin der Erwachsenenbildung, Konzeptionistin von unfreaking fassbar, Mama von einer Tochter (2010) und einem Sohn (2014) verheiratet mit dem Vater der Kinder, Cis, hetero, weiß, able bodied.

Karolin: 1975 geboren, bloggt zum Beispiel unter reingelesen, ist ehrenamtlich u. a. für die seelische Gesundheit unterwegs und berät zum Thema „Finde Ausdruck“, beschäftigt sich ausgiebig mit Geschichte, Pädagogik, frühkindlichen Lebenswelten und hat eine Kriegsenkelgruppe gegründet

Katja: 1983 geboren. Bloggerin (Krach Bumm I, Krach Bumm II). 1 Sohn (2013). Lebt in Graz. Mit dem Kindesvater in Beziehung. Projektentwicklerin und -umsetzerin in der Erwachsenenbildung.

Kristin: 1985 geboren. Bloggerin (memyselfandchild). 1 Tochter (2005). Lebt in Berlin. Alleinerziehend/double parent. Weiß (Kind ist Schwarz), cis, hetero gelesen/gefühlt queer. Lohnarbeit in der Musikbranche.

Lisa: Mutter von zwei Kindern (2 und 5), Soziologin, Geschlechterforscherin, Querdenkerin, Bloggerin (meine-kinder.at), Mitbetreiberin der Österreich Seite des Roses Revolution Day:

M.: 1984 geboren, nach Politikstudium international lohnarbeitend, Mutter eines Sternenkindes J. (2016), lebt mit GeliebtemBoyfriendEhemannVater des Kindes zusammen in einer WG im Norden Deutschlands.

Mareice: lebt als freie Autorin und Bloggerin in Berlin und ist Mutter von zwei Töchtern, mit und ohne Behinderung. Die familiäre Care-Arbeit teilt sie sich möglichst gleichberechtigt mit dem Vater von Kaiserin 1 und Kaiserin 2, wie sie ihre Töchter im Internet nennt.

Marlene: Marlene (1992) – weiß, queer, able-bodied, pansexuell – lebt in den Straßen des 2. Bezirks in Wien. Als Autorin und Journalistin deckt sie gerne Missstände auf. Als gewollte Kinderlose schreibt sie auf ihrem Blog herMbit über Prekariat und Kellner_innenKack. Twitter: @readhead_

Martina: 1960 geboren. 2 erwachsene Kinder. Fernbeziehung (nicht mit Vater). Wohnt in einer Stadt in Baden-Württemberg. Ärztin.

Pitz: 1979 geboren. Bloggerin (Pitztagebuch). 2 Kinder (2007 und 2009). Lebt in Dresden. In wilder Ehe.

Rix ist 28 Jahre alt und Elter* von zwei kleinen Menschen (4 und 6 Jahre alt). Bis vor 2 Jahren wohnten die Kids bei Rix, jetzt wohnen sie bei ihrem Vater.


(2) GASTAUTOR_INNEN

Alexa [1983. Kind1 2008, Kind2 2012. Cis, weiß, hetero, able bodied. Doktorandin]: Dabei hast du mir doch von Butler erzählt!

Ama Zing: Abgetrieben

AnnaDer Wunsch, der nicht weggeht

Anna [Mitte 30, ein Kind, lebt in Norddeutschland]: Eine Frühgeburt ist nicht ansteckend

Anne [1985 am Rande der damaligen Noch-Nicht-Hauptstadt geboren, jetzt dort lebend mit zwei Kindern und Mann. Halb-studierend-freiberuflich arbeitend-bloggend]: Paddy Kelly in einer mit Mousse au Chocolat gefüllten Wanne – Strategien für schlechte Tage

Barbara [1 Kind (2009). Mit Co-Mutter in Beziehung]: Never ending Coming-out

BarB [ü40, Tochter 15, alleinerziehend, vom Kindsvater nach 7 Jahren kurz nach der Geburt der gemeinsamen Tochter getrennt, dieser lebt nun in einer homosexuellen Beziehung. Berufstätig im Vertrieb einer Österreichischen Tageszeitung, nach Kunststudium und einer Odyssee der Broterwerbsuche. Mitten drin zwischen Suchen und Finden, Loslassen und Halten, Verwirklichen und Verwerfen. Schreibt einen Blog auf www.familierockt.com (funkelblau)]: Klarschiff

Bettina: In der Welt. Und manchmal ganz alleine dort

Betty: Die hygienische Situation in Lagern

Bintou Bojang [22 Jahre alt, Gründerin des “Crocodile-Project“, lebt in Deutschland, geboren in Gambia]: Ich träume von einer Welt ohne FGM

Christina [Bloggerin 2kinder/küche/bad/balkon]: Kilian

Cloudette Mutter mit 20 und 40 – same same but different

Daniela: Ich, mein Kind und das Unplanbare

Diebin.at [emanzipatorisches Server-Kollektiv]: Mit Daten bezahlen? Über Netzsicherheit

Ella [Bloggerin]: Spielzeug für Kinder mit Behinderung

Elisabeth Löffler (Künstlerin und Aktivistin): Hex Hex – Mutter sein mit Behinderung

Emma Goldbitch: Feministisch schwanger = widerständig schwanger?!

Frau Taugewas [Bloggerin]: Du bist nicht das Kind, das ich mir gewünscht habe

Gabriele Winker: Care Revolution als Handlungsstrategie für ein gutes Leben

Hanna [bloggt auf nichtvertretbar]: Das Leben der Familien

Iko Prinz Die Quadratur des Bauches – wie du als Mann schwanger wirst, bist, warst und gewesen sein wirst

Inge [1981 geboren. 3 Kinder (2005, 2007, 2010). Mit Vater der drei Kinder verheiratet. Lebt in Oberösterreich. Lehrerin an einer Höheren Schule]: Wie wichtig die freie Wahl des Geburtsortes ist

Jasmin [Feministin, Bloggerin auf feminist bookshelf, Studentin und Schriftstellerin]: Kinder of Color in der Hauptrolle: Einige empfehlenswerte Kinderbücher

Jochen [Autor und Blogger, Vater von 2 Kindern]: Feministische Vaterschaft?!

Josi [Kind der 90er, Mutter, Bloggerküken auf mexikanischgeplant.wordpress.com]: Geborgen gebären. In der alten Heimat.

Katrin: [24 und Sozialpädagogin, lebt mit ihrer Frau, zwei Katzen und einem Hamster in einer süddeutschen Großstadt.] Nicht jedes Wunschkind wird vom Storch gebracht

Kathrin Jarz [geboren 1987 in Klagenfurt am Wörthersee, Dissertantin der Philosophie an der Universität Graz, Referentin für fem. Politik und freie Journalistin]: Vom langsamen Ausschleichen der Familie

Kathrin Sieder [kathrinsieder.at]: Eine wundervolle Welt rund um die Menstruation – eine ZukunftsGeschichte

Li-Ming (Bloggerin): Kleinfamilienfalle

Lovis (Bloggerin): Mein Widerstand

lütkenhön [1975 geboren, aus Berlin, IT-Projektleiterin, Nicht-Mutter bzw. ungewollt kinderlos]: Fucking for Schwangerschaft

Margarete Gibba [Ehe ohne Grenzen]: Leben mit dem Fremdenrecht

Melanie [Bloggerin]: Feministisch erziehen?

Minusch: Gewalt

Momatka [Bloggerin]:  Eins, zwei oder drei?

Noam [1988 geboren, überraschend aber glücklich Elter* seit 2013, neuroqueer und würde gerne Comics machen, hat aber nur Zeit für Skizzen auf kuchen, kex und krümel]: Leben im Kampfmodus

Olivia Lefford [1985 geboren, Texterin, 1 Tochter (2009). Lebt in Wien, alleinerziehend]: Schwanger und allein – Echt jetzt?

Pamela Huck [Bloggerin]: Der große weiße Wal der Mutterschaft

Patrice [Bloggerin und Herausgeberin von familierockt]: Super Mario spielen nicht nur Jungs

Robert: Preguntando caminamos

Sarah: Über Mütter

Sandra: Der umkämpfte Wunsch

Sonja [Bloggerin]: Neue Kinderbücher braucht das Land: Nicht-normative Geschichten mit Diversity, Toleranz und Anders-sein gesucht

Susi Krautgartner [Künstlerin]: Familienarbeit essen Kunstarbeit auf.

Susi M. Scheucher [Kunstpädagogin und Künstlerin, lebt in Wien; www.superbiene.com]: Über 4,12 cm

Teresa: . Punkt


(3) ANONYME BEITRÄGE

Ganz oder gar nicht

Mama, die Superheldin

Nein, Danke!

Und Schnitt.

Errogene Zone, Mutterbrust

Verzögerte Liebe

Der Schatten dieses Missbrauchs

Du bist nicht ich

Sex.Weitermachen.

Von wilden Tieren, die durch Trennungen strudeln.


(4) EXPERT_INNEN

Daniela Reiter [Psychologin und (Frauen-)Coach]: Bitte melde dich!

Malu [Kinder- und Jugendpsychologin]: Zeig her deine Gefühle

Philipp Leeb [Obmann vom Verein Poika]: Krippenblues

Robin Menges [Familienpsychologin]: The Horror. The Horror

Sandra E. Vélasquez [Kinder-, Jugend- und Familienpsychologin]: Du nicht. Nur die Mama

TuLA [Ärztin für Psychiatrie und Psychotherapeutin für Kindern und Jugendliche]:

• Wenn die Großen streiten

• Ist er schon trocken?

Veronika Lippert [Obfrau des Vereins Elternwerkstatt]: Vertrauensfrage(n)

Nadine Hilmar [Familienberaterin i.A., Bloggerin (buntraum)]: Geschwisterstreit

Sonja Schiff [Gerontologin sowie Lebens- und Sozialberaterin]: Abschied nehmen vom Kinderwunsch

Barbara Buchegger [saferinternet]: Nur noch eins! Oder in welchem Ausmaß Kleinkinder digitale Medien nutzen sollten


Folge uns auf Twitter und like uns auf Facebook!

16 Kommentare

  1. Anne

    Ach, wie schön. Die Verfasserinnen meiner Lieblingsblog-Lektüren alle auf einer Seite. Ich freu mich so. Viel Freude bei Eurem Projekt, ich bin gespannt, Anne

  2. Pingback: Von Umständen und Umstandslosen | aufZehenspitzen

  3. Toll. Gefühlt mein halber Feed schreibt hier mit. Also gleich rein in den Feed mit „Umstandslos“. Ich freu‘ mich!

  4. Werde ich regelmässig lesen. Garantiert. Viel Erfolg wünsche ich euch, und die eine oder andere lese ich eh schon via twitter. 🙂

  5. Ortrud

    Schade, dass es scheinbar keine Absprache oder Diskussionen unter Euch gab, wie Ihr Euch hier vorstellt. So haben z.B. nur zwei sich als weiß positioniert, nur eine mitgeteilt, dass ihr Kind Schwarz ist, drei etwas zu ihrer Liebensweise geschrieben, zwei zu ihrem Gender, eine dass sie „abled bodied“ ist. Ihr seid ein politischer Blog, warum eine zum größten Teil derart politisch unreflektiert / Herrschafts-konforme-Vorstellung?
    was soll eigentlich klassisch verheiratet sein?
    Und warum ist wichtig, warum ein Vater beruflich an undifferenziert aufgezählten Kontinent, Land, Stadt ist und nicht nur, dass er öfter länger abwesend ist?

    Ansonsten einen guten Start!

    • Wir sind ein Blog für feministische Mutterschaft. Jede kann sich hier so vorstellen wie sie das tun möchte. Wir sind nicht geschlossen superfit in queerfeministischen Theorien aber bereit zu lernen, auf Problematisches hingewiesen zu werden und vor allem mit dem Wunsch zusammengekommen mit anderen in Austausch zu treten.

      • ..gerade der austausch ist so wichtig, ich fühl mich oft so alleine, allein schon eine kita zu finden, in der halwegs das vermittelt wird, was ich mir wünsche, ist so unendlich schwer und ich wohne in fridrichshain, berlin, verdammt…
        Lovis

  6. Pingback: umstandslos. magazin für feministische mutterschaft | feministmum

  7. Ich habe jetzt „Österreich“ durch „Graz“ ersetzt, weil er den Rest des Landes tatsächlich kaum sieht.
    Für mich macht es einen großen Unterschied, ob er nur abwesend ist oder viele Flugstunden und mehrere Zeitzone zwischen uns liegen. Letzteres erschwert die Kommunikation – wobei es da stark drauf ankommt, in welche Richtung er fliegt – und es hat auch einige Zeit gedauert, sich an den Gedanken zu gewöhnen, dass er im Falle eines Falles nicht so einfach schnell nach Hause kommen kann.
    Deswegen habe ich es erwähnt. Wobei „Asien“ zugegebenermaßen bei der Größe dieses Kontinents sehr vage ist.

  8. Ortrud

    Ich bin überhaupt nicht „fit in queer-feminstischer Theorie“, mein feministischer Bezug liegt wo anders und eine Kritik wie die meine wäre auch vor Entstehen von queer-feministischer Theorie geäußert worden.

    Danke für Deine Reaktion, Anna Lisa.

  9. Ortrud

    Anna Lisa, vielleicht magst in Deiner Vorstellung ergänzen, die berufliche Tätigkeit des Vater sich nicht nur durch räumlicher Abwesenheit, sondern durch erschwerter Kommunikation durch Zeitverschiebungen auswirkt. Wenn ich es richtig verstanden habe, dann ist er in verschieden Orten und verschieden Ländern Asiens, vielleicht möchtest Du das zur Verständlichkeit des Unterschiedes zwei Städte und ein Kontinent erganzen.

  10. Ha! Endlich mehr von euch zu feministischer Mutterschaft und dann auch noch für Sozialnetzwerkverweigerer wie mich alles schön auf einem Blog. Wie geil ist das denn, büdde?!

    Glückwunsch und Reinhauen!

    Nils

  11. Ich muss ehrlich gesagt ein wenig über eine bessere Formulierung nachdenken, denn ich will eigentlich keinen „Roman“ über mich selbst an dieser Stelle verfassen. Impliziert die geografische Entfernung nicht auch die Zeitverschiebung und die damit verbundenen Probleme?
    Wäre es deiner Meinung nach besser zu schreiben „der aus beruflichen Gründen ständig zwischen verschiedenen Ländern Asiens, New York und Graz pendelt“?

  12. Ortrud

    Danke, Anna Lisa für Deine Offenheit für die Kritik und Deine Bereitschaft, Deine Beschreibung zu ändern.

    Schade, dass keine andere der Autorinnen* sich ähnlich verhält.

  13. Pingback: ohne jeden umstand | Krach Bumm

  14. mallunee

    Liebe Pitz, du hast gemeint, wer dich finden möchte, wisse, wo. Ich weiß von hier – keine Ahnung, ob du das hier siehst. Ich würde mich jedenfalls freuen, wenn wir in Kontakt bleiben könnten. Ich habe deine Texte hier und auch dort immer gern gelesen.
    Ich schreibe hier meine E-Mail-Adresse nicht öffentlich hin, aber die Admins können sie wohl sehen und gern an dich weiterleiten. Oder vielleicht erreichst du mich sonst irgendwie. Wenn du willst.
    Danke!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s