über UMSTANDSLOS

 

2013 gründen Antonia, Anna Lisa, Cornelia und Catherine umstandslos, ein Onlinemagazin, das sich feministischer Elternschaft widmet. Ein paar Jahre später sind Beziehungen zerbrochen, Kinder zur Welt gekommen, Blogs totgesagt worden und eine Bewegung, die „die neue Rechte“ genannt wird, marschiert durch Europa. umstandslos hat sein Gesicht wieder und wieder verändert, der Anspruch aber ist geblieben: Elternschaft jenseits von Stereotypen und der Weichzeichnung von Grenzerfahrung zu begreifen, einen Ort zu schaffen, an dem sich Eltern aller Art sicher und aufgehoben fühlen und Einblicke bekommen können, in das Leben der anderen. Ein Ort, der die Vielfalt an Lebensentwürfen, Kämpfen und Herausforderungen von Elternschaft sichtbar machen soll, auf das wir alle gemeinsam und solidarisch für das gute Leben eintreten können.

 

Auf umstandslos gibt es keine Werbung. Wir stellen Inhalte kostenlos zur Verfügung und verdienen mit dem, was wir hier tun kein Geld, sondern bringen im Gegenteil vor allem zeitliche, aber auch finanzielle Mittel für den Betrieb und den Unterhalt dieser Seite auf.

Umso mehr freuen wir uns deshalb, wenn ihr unsere Artikel teilt und verlinkt und uns dadurch unterstützt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.