Summer on a Budget oder: ich weiß es doch auch nicht!

(c) Kristin

von Kristin

Um es mal gleich vorweg zu sagen: Kinder habe Sommerferien verdient. Pause machen von der Schule, dem Lernstress und der Bevormundung durch Lehrer_innen, dem Alltag. Ferien sind wichtig und richtig.

Dennoch läuft mir als Elter regelmäßig ein kalter Schauer den Rücken hinunter bei dem Gedanken daran.
u8ms2
6 Wochen sind lang und … teuer. Kosten Geld und Zeit. ich habe von beidem nur wenig und wenn ich mehr Zeit hätte, dann weniger Geld. Danke Kapitalismus.

Vielleicht verstehe ich das Konzept nicht so richtig, aber da geht doch was nicht auf. Irgendwas sagt mir, dass auch das mal wieder auf Zwei-Eltern-Familien basiert, von denen möglichst nur ein Teil arbeiten geht … Welches Jahr haben wir?!  Wie soll das funktionieren? Wer hat soviel Urlaub? oder Geld.. bzw. beides.. ich wiederhole mich. trotzdem: ich treffe regelmäßig andere Eltern, die Haare raufend ihren Urlaub planen. Am besten natürlich ein halbes Jahr früher, es wird gepuzzelt: Wer nimmt wann Urlaub, von wann bis wann hat der Hort zu, können die Großeltern mit eingebunden werden, ist eine Reise drin, für alle oder nur für das Kind, von wann bis wann gehen die Tagesbetreuung, wer kann die Kinder abholen, wer von den Freund_innen der Kinder ist da, können wir uns zusammentun mit den Eltern und was machen wir dann mit den 3 Wochen die immer noch nicht verplant sind?

Die Vorstellung, die Kinder könnten ihren Sommer allein mit rumstreunen und Fahrradtouren zum See verbringen, ist utopisch, besonders in der Großstadt. Ironischerweise gibt es gerade hier unendlich viele Möglichkeiten der Beschäftigung, die aber alle erst einmal organisiert und bezahlt werden müssen.

Und ich kenne inzwischen fast alle Tips und ja, es kosten wirklich, wirklich alle extra Geld, wenn es nicht das Angebot selbst ist, dann die Betreuung für das Kind:

Ferienprogramm der Schule
Ferien(betreuungs)programme der Stadt/ Gemeinde
Ferienprogramme/ -reisen von Vereinen/ Organisationen
Kinder- und Jugendreisen von kommerziellen Anbietern
SuperFerienPass mit Ermäßigungen/ Tagesangeboten/ freiem Eintritt ins Schwimmbad
Sich mit anderen Eltern zusammentun/ abwechseln
Großeltern einbinden
oder meine Idee:
Ferienpaten-Jugendliche, die sich bereiterklären mit den jüngeren Dinge zu unternehmen, die sie empowern

usw usf

Ich habe mal zusammengerechnet: diesen Sommer sind es ca. 500€ allein für ein Sommercamp und Ausflüge, Eis essen etc… das ist schon ziemlich knapp bemessen, mit Ermäßigungen und da ist die Woche Ostsee mit den Großeltern noch gar nicht drin. Was das heißt wenn man* einen Nettoverdienst von ca. 1500€ im Monat hat, könnt ihr euch ja selbst ausrechnen…

Für Eltern sind Sommerferien Extraarbeit. Ja, auch für die, die nicht arbeiten gehen und ja ich bin es unendlich leid und ich mag nicht ständig das gleiche erzählen.
Ich wünsche mir also wie immer: mehr Unterstützung und weniger allein gelassen fühlen/ sein damit. Mehr Empathie von Menschen ohne Kindern. Kommt zu Besuch, fragt die Eltern in eurem Freundeskreis, ob ihr ihnen etwas abnehmen könnt. Unternehmt Dinge mit den Kindern. Hört ihnen zu. Sie erzählen tolle Geschichten. Eis essen wird gleich doppelt so schön. Ihr könnt sie auch abends wieder abgeben, versprochen und: Kinder beißen nur manchmal, ehrlich!

P.S.: Wir probieren es dieses Jahr übrigens mal mit Crowdfunding.

 


Beitrag erschienen in: Sommeredition.

Beitragsbild © Kristin

 

Advertisements

2 Kommentare

  1. J

    Ich weiß das auch nicht! Wie hat meine (alleinerziehende) Mutter das früher gelöst? Wie werden wir das lösen? Schon die drei Wochen Kitaferien, die anstehen…! Absurd ist das alles!

    Aber sag doch mal: Wie, ihr probiert Crowdfunding?!

    • Argh sorry J, ich habe deinen Kommentar erst jetzt gesehen. Ich habe auf einer Website ein Crowdfunding ins Leben gerufen für unsere Ferien, wo Menschen die ein wenig Kleingeld übrig haben das mit uns teilen können, wenn sie möchten. 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: