Aufklappen | ZuklappenkulturRezension

Rezension: Was uns betrifft von Laura Vogt

Von Catherine    Laut Klappentext erzählt “was uns betrifft” von Laura Vogt “von der Generation der heute Dreissigjährigen und ihrer Suche nach Autonomie und Gemeinschaft, sowie nach einem heilsamen Umgang mit dem schwierigen Erbe abwesender Väter.” In erster Linie geht es um Rahel. Sie erwartet ein Baby und sucht einen Mann, damit sie eine Familie […]

Read More

gesellschaftkultur

Väter der Zukunft? Altes in neuem Gewand.

Wie kann eine zeitgemäße Vaterrolle aussehen? Dieser Frage geht der Philosoph Björn Vedder in seinem neuen Buch >>Väter der Zukunft<< nach und entwickelt eine, wie er es nennt, angemessene Rollenbeschreibung von Vaterschaft. Der Versuch ist ambitioniert, allerdings zum Scheitern verurteilt – weil sich wieder alles nur um die Abgrenzung von der Mutter(-rolle) dreht. von Cornelia […]

Read More

gesellschaft

Wie geht Elternsein in diesen Tagen? (Teil 2)

Wir haben euch gefragt, wie es euch während des Lockdowns – wir befinden uns je nach Wohnort teilweise bereits in der fünften Woche – geht, und haben ganz viele Antworten erhalten. Keine ist wie die andere, alle sind lesenswert. Herzlichen Dank dafür! Der umstandslos-Corona-Fragebogen lautete: 1. Wie ist deine Situation gerade? (Teil 1) 2. Wie […]

Read More

gesellschaft

Wie geht Elternsein in diesen Tagen? (Teil 1)

Die Corona-Pandemie hat sich in unser aller Alltag festgehakt und Ungleichheiten innerhalb der Gesellschaft verstärkt. Sie lässt die Leben auseinanderdriften und die Realitäten der einen sind für die anderen noch schwieriger als davor zu begreifen. Nicht nur, dass sich zwischen den Geschlechtern neue Kluften und Schieflagen auftun, auch Menschen mit und ohne Kinder sind höchst […]

Read More

meinung

White Feminism am Ende

von Cornelia Die Krise zeigt uns schmerzlich, wie viel Augenauswischerei in der Gleichberechtigung hierzulande steckt. Die viel und gern zitierte Karriere mit Kind, die ohnehin nur einen Bruchteil der Frauen betrifft, ist in vielen Fällen nur möglich, weil Care-Arbeit – also die klassische unbezahlte Arbeit, die sonst meist von erwerbsarbeitenden Menschen mit Kindern in der […]

Read More

meinung

Eine, aber nicht alleine: #staythefuckstrong

von Katrin Anna Ein-Eltern-Familie in Zeiten von COVID19. Wie mache ich das und wie geht’s mir? Ich bin stinkwütend. Ich gehe einkaufen und sehe Frauen, die im Supermarkt und in der Apotheke arbeiten. Ich telefoniere mit der Lehrerin des Kindes, die erzählt, dass nur wenige Kinder in der Betreuung sind, die, deren Mütter (!) im […]

Read More

meinung

Mein Körper nach der Geburt und die ständige Suche nach Selbstliebe

von Lisa Aufstehen, Kind wickeln und schnell noch einen Kaffee trinken. Wir sind schon wieder zu spät für den Kindergarten. Also hopp, hopp. Ich ziehe mich an und da ist wieder dieser Moment: Die Hose geht nicht zu. Und auch sonst sieht es eher ungemütlich aus in meinem Kleiderschrank. Ich schau in den Spiegel und […]

Read More

interview

Interview. Gret

Gret ist 34 Jahre alt, bald dreifache Mutter, mit dem Vater ihrer Kinder verheiratet, akademisch gebildet und weiß. Sie lebt mit ihrer Familie in prekären Verhältnissen in einem kleinen Dorf in Westdeutschland. Seit der Elternschaft fühlt sie sich unsichtbar – für die Politik, für die Gesellschaft, aber auch – und das sagt sie als Feministin […]

Read More

gesellschaft

Die Arbeit, die ich meine. Ergebnisse einer Studie zu Elternschaft als Arbeit

“Seit ich eigene Kinder habe (…), trage ich ein Alltagsverständnis der Arbeit von Eltern in mir, das die derzeitige Konzentration auf Erwerbsarbeit in unserer Gesellschaft – wenn es um Leistung, Anerkennung, aber auch Gestaltung der Rahmenbedingungen geht – als unangemessen und ungerecht empfinde”, schreibt Wibke Derboven von der Technischen Universität Hamburg. Sie forscht dort unter […]

Read More

meinung

“Eine, aber nicht alleine”: Du sagst mir

von Katrin Anna Du sagst mir: „Das Kind kann nix dafür, wenn du deine Beine einfach offenlässt. Und danach jammern. Jetzt musst du durchhalten und dem Kind deine ganze Zeit und Liebe und Geduld geben. Basta.“ Du sagst mir: „Tapp bitte nicht in die Teilzeitfalle, denk an dein Pensionskonto! Willst du, wie so viele andere […]

Read More