meinung

„Kinderkotze, Politik und Liebe“: Was wir uns wert sind

Kolumne von Maren Hpunkt Mutterschaft macht Frauen in Deutschland aktuell statistisch eher unglücklicher. Und nun? Ich möchte mein Kind gern behalten und die steigende Geburtenrate sagt, andere haben auch Lust auf ein Leben mit Kind(ern). Wie also können Mütter glücklicher werden? Kaffee mit Beyoncé Wie sieht dein perfekter Tag aus, wenn alles, wirklich alles möglich […]

Read More

gesellschaft

Ein mögliches Leben. Kinderbuchautorin Luzie Loda im Gespräch über Intersexualität.

„Alle Kinder sind richtig, genau so wie sie geboren werden“, betont Lucie Veith vom deutschen Verein „Intersexuelle Menschen“. Nächsten Donnerstag ist Intersex Day of Solidarity. Aus diesem Anlass möchten wir euch heute ein besonderes Kinderbuch zu dem Thema und seine Autorin vorstellen. Die Berliner Medienwissenschafterin Luzie Loda hat sich auf die Kunst- und Kulturvermittlung für […]

Read More

interview

Interview. Stefanie

1. Wie würdest du deine familiäre Situation beschreiben? Mutter von zwei weiblichen Rabauken-Prinzessinnen, verheiratet, glücklich, emotional oftmals herausgefordert, vollständig/Planungen abgeschlossen   2. Wie läuft ein typischer Werktag bei dir/euch ab? Ca. 6 Uhr/6:30Uhr aufstehen, Frühstück vorbereiten, Kinder wachen auf/werden geweckt, Kinder anziehen, gemeinsam frühstücken (meist zu viert, manchmal zu dritt), Papa geht zur Arbeit, Mama […]

Read More

gesellschaftkultur

Working Mum’s Death. Über Arbeit, Mutterschaft und Erschöpfung

Die Berliner Autorin, Kuratorin und Fotografin Inga Selck hat für das Familia*Futura-Festival für Familien und Familienutopien, das kommendes Wochenende, 14. bis 16. September, in Dresden stattfindet, eine Fotoausstellung konzipiert, für die sie Menschen in einer Mutter-Kind-Klinik porträtiert hat, die durch Care- und Erwerbsarbeit krank geworden sind. Auf umstandslos zeigt sie vorab eine Auswahl der Bilder und erzählt […]

Read More

kultur

Über Büffel in Zeiten geteilten Sorgerechts. Erzählung

In einer literarischen Erzählung schaut Steven Solbrig von einem Nebenschauplatz – der letztlich nicht so abseitig ist, wie anfänglich angenommen werden könnte – auf die #metoo-Debatte. Die Hauptfigur verzweifelt nach dem Scheitern der Beziehung mit einer Alleinerziehenden an der verlorenen Verbindung zu deren Kind. Der leibliche Vater, der, so erfahren die Leser_innen, gewalttätig gegen Frau […]

Read More

meinung

„Kinderkotze, Politik und Liebe“: Lieber den Eisbecher als den Arbeitsdruck

Kolumne von Maren Hpunkt Ich will das gute Leben verdammt. Ich will nicht nur zwischen Care-Arbeit und Lohnarbeit mäandern. Ich will gemütlich mit dem Kind im Planschbecken dümpeln, ganz für mich allein mein Buch weiterlesen und vielleicht auch ein Eis essen mit Freund*innen. Was mich schon seit Wochen beschäftigt, aber es nicht aufs Papier schafft, […]

Read More

gesellschaft

Eineinhalb-ErnährerInnen: Frauen sitzen zwischen alten Stühlen

Der folgende Beitrag von Ina Freudenschuß thematisiert die Entwicklung der Erwerbsbeteiligung von Frauen und Männern in Österreich und zeigt die fehlende soziale Absicherung von langfristig Teilzeitbeschäftigten auf. Eine Gruppe von Erwerbstätigen (in erster Linie Frauen mit Betreuungspflichten), die in den letzten 10 Jahren stark angestiegen ist. Die HalbernährerInnen hierzulande werden immer mehr. Das zeigt eine neue […]

Read More

kultur

Maternidades Subversivas – Die feministische Postporn-Aktivistin Maria Llopis über Mutter- und Elternsein als politischen Zustand

In den aktuellen feministischen Debatten im deutschsprachigen Raum stellen Themen rund um Mutter- und Elternschaften eher Randerscheinungen dar. Als wäre der Rückzug ins Private auch in feministischen Kreisen mit dem Übergang ins Elternsein unvermeidlich. Und als gäbe es ihn, den unpolitischen Raum des Elternseins. Völlig zu Recht stehen linke und feministische Lesarten von Mutter- und […]

Read More

gesellschaft

Freispiel. Handarbeit und Politik

Ist Handarbeiten nur etwas, das gelangweilte Mittelstandsmenschen machen, um sich die Zeit zu vertreiben und ihre Kinder mit liebreizenden Kleidern zu versorgen? Mitnichten. Wir haben mit Mimi aka @liebwebb und Janine Heschl gesprochen: Gedanken und Bilder zur Handarbeit als Kunst, politisches Ausdrucksmittel, als Chance zur Communitybuilding und zur Schaffung sicherer Orte. von Catherine @liebwebb – Stricken […]

Read More

meinung

„Eine, aber nicht alleine“: Ein Antrag auf Namensänderung

Im ersten Teil ihrer neuen umstandslos-Kolumne (herzlich willkommen!) stellt Katrin Anna einen Antrag auf Namensänderung und erzählt uns, warum sie nicht länger als die „Alleinerziehende“ bezeichnet werden möchte. Kolumne von Katrin Anna Es gibt eine Diskussion in der wunderbaren Welt der Online-Elternforen, die mich regelmäßig aus diesen vertreibt. Was ziemlich schade ist, da mein hauptsächlicher […]

Read More